HERZLICH WILLKOMMEN

Kirchweih 2017

(24. September 2017)

 


Mit einer feierlichen Messe um 9.30 Uhr begann für die Pfarrgemeinde Erbendorf der Kirchweihsonntag. In die festlich geschmückte Kirche zogen Fahnenabordnungen der Vereine, Ministranten und Pfarrer mit Fr. Korbinian König aus Speinshart ein, der die Festpredigt hielt. Der ehemalige Praktikant, der Anfang September die ewige Profess ablegte, stellte in seiner Ansprache das Bild der „Mutter Kirche“ in den Mittelpunkt. Für viele Zeitgenossen sei es schwierig, einen positiven Zugang zur Kirche zu gewinnen. Das Bild der „Mutter“ sei dabei hilfreich. Zugleich stellte er die Kirche als Schiff dar, das durch das Meer der Zeit fahre. Am besten könne die Kirche den christlichen Glauben verkünden und leben, wenn sie als Rettungsboot, als Fähre oder als Eisbrecher unterwegs sei. Immer, wenn die Kirche bei den Menschen sei, als Hilfe zum Leben auftrete und die soziale Kälte mit Herzlichkeit und Wärme durchbreche, sei sie auf den richtigen Weg. Am Ende der Messe bedankte sich Pfarrer Besold bei dem Prediger für seine mutmachenden und richtungsweisenden Worte. Sowohl Fr. Korbinian als auch dem Kirchenchor, der mit der Orgelsolomesse von W. A. Mozart musikalisch glänzte, spendeten die Messbesucher spontanen Applaus.

Nach der Messe führte der Spielmannszug der FFW Erbendorf einen Festzug zum Kirwa-Zelt an. Mitglieder der Vereine und einige Gläubige folgten und genossen beim Frühschoppen des Rauchclubs eine frohe Zeit. Das Zwölf-Uhr-Läuten auf BR 1 und BR Heimat wurde ins Kirwa-Zelt übertragen.


 


- vorheriger Artikel - - nächster Artikel -

« Zurück zur Übersicht