HERZLICH WILLKOMMEN

Regensburger Bischöfe

 


Das Bistum Regensburg wurde 739 durch den Hl. Bonifatius errichtet.
Aber auch bereits zuvor waren Bischöfe in Regensburg tätig. Dazu zählen:

Rupert der Heilige (um 697)
Emmeram der Heilige (um 710)
Erhard der Heilige (um 720)
Albart der Selige (um 720)
Ratharius (um 730)
Wikpert (nach 730)


Nachfolgend finden Sie eine Liste der Bischöfe
nach der kanonisierten Errichtung des Bistums:

Nr.

Name

von

bis

verst.


1. Gaubald 739 761
2. Sigerich 762 768
3. Simpert (Sindbert) 768 29.09.791
4. Adalwin 791 04.10.816

5. Baturich 817 12.01.847  
6. Erchanfried 847 01.08.864
7. Ambricho 864 14.07.891
8. Aspert von Velden 891 14.03.893
9. Tuto 893 10.10.930
10. Isangrim 930 04.01.941
11. Gunther 941 941

12. Michael 941 23.09.972 (+994)
13. Wolfgang 972 31.10.994
14. Gebhard I. 994 27.03.1023
15. Gebhard II. 1023 17.03.1036
16. Gebhard III. von Hohenlohe 1036 02.12.1060
17. Otto von Riedenburg 1061 06.07.1089
18. Gebhard IV. von Gosham 1089 14.07.1105
19. Hartwig I. von Spanheim 1105 03.03.1126
20. Konrad I. 1126 19.05.1132
21. Heinrich I. von Wolfratshausen 1132 10.05.1155
22. Hartwig II. von Ortenburg 1155 22.08.1164
23. Eberhard der Schwabe 1165 24.08.1167
24. Konrad II. von Raitenbuch 1167 11.06.1185
  Gottfried von Spitzenberg
- verzichtet
1185 02.1186 (+1190)
25. Konrad III. von Laichling 1186 23.04.1204
26. Konrad IV. von Frontenhausen 1204 09.04.1226 (+1226)
27. Siegfried 1227 19.03.1246
28. Albert I. von Pietengau 1247 10.12.1260
29 Hl. Albert II. Magnus 1260
1262 (+1280)
30. Leo Thundorfer 1262 12. Juli 1277
31. Heinrich II. von Rotteneck 1277 26.07.1296
32. Konrad V. von Luppurg 1296 26.01.1313 (+1313)
33. Nikolaus von Ybbs 1313 11.10.1340 (+1340)
34. Friedrich Burggraf von
Zollern-Nürnberg
(Sohn von Friedrich IV.)
1340 1365
(† 1368)
  Heinrich III. von Stein
(Gegenbischof)
1340 1365  
  Sedisvakanz 1365 1368  
35. Konrad VI. von Haimberg 1368 21.07.1381
36. Theoderich von Abensberg 1381 05.11.1383
37. Johann von Moosburg 1384 25.04.1409 (+1409)
38. Albert III. von Stauf 1409 10.07.1421
39. Johann II. von Streitberg 1421 01.04.1428
  Erhard Sattelboger
(hat Amt nie angetreten)
1428 1428  
40. Konrad VII. von Soest 1428 10.05.1437
41. Friedrich II. von Parsberg 1437 28.02.1450
42. Friedrich III. von Plankenfels 1450 24.05.1457
43. Ruprecht I. von der Pfalz-Simmern 1457 01.11.1465
44. Heinrich IV. von Absberg 1465 26.07.1492 (+1492)
45. Ruprecht II. von der Pfalz-Mosbach 1492 19.04.1507
46. Johann III. von der Pfalz
(Administrator)
1507 03.02.1538  
47. Pankraz von Sinzenhofen
1538 24.07.1548
48. Georg von Pappenheim 1548 10.12.1563
49. Vitus von Fraunberg 1563 21.01.1567
50. David Kölderer von Burgstall 1567 22.06.1579
51. Philipp von Bayern 1579 18.05.1598 (+1598)
52. Sigmund Fugger von
Kirchberg und Weißenhorn
1598 05.11.1600
53. Wolfgang von Hausen 1600 03.09.1613 (+1613)
54. Albert IV. von Toerring 1613 12.04.1649 (+1649)
55. Franz Wilhelm von Wartenberg 1649 01.12.1661 (+1661)
56. Johann Georg von Herberstein 1662 12.06.1663 (+1663)
57. Adam Lorenz von Toerring-Stein 1663 16.08.1666 (+1666)
58. Guidobald von Thun 1666 01.06.1668 (+1668)
59. Albrecht Sigismund von Bayern 1668 04.11.1685
(+1685)
60. Joseph Clemens von Bayern 1685 1716 (+1723)
61. Clemens August I. von Bayern 1716 02.07.1719 (+1761)
62. Johann Theodor von Bayern 1719 27.01.1763 (+1763)
63. Clemens Wenzeslaus von Sachsen 1763 1769 (+1812)
64. Anton Ignaz von Fugger-Glött 1769 15.02.1787 (+1787)
65. Maximilian Prokop von
Toerring-Jettenbach
1787 30.12.1789 (+1789)
66. Joseph Konrad von Schroffenberg 1790 04.04.1803 (+1803)
67. Karl Theodor von Dalberg 1802 10.02.1817 (+1817)
  Sedisvakanz 1817 1821  
68. Johann Nepomuk von Wolf 1821 1829 (+1829)
69. Johann Michael Sailer 1829 1832 (+1832)
  Georg Michael Wittmann
(starb 1833 bevor die
päpstliche Ernennung
zum Bischof eintraf)
1833
 (+1833)
70. Franz Xaver Schwäbl 1833 1841
71. Valentin Riedel 1842 1857
72. Ignatius von Senestrey 1858 1906 (+1906)
73. Dr. Anton von Henle 1906 1927 (+1927)
74. Dr. Michael Buchberger 1927 1961 (+1961)
75. Dr. Rudolf Graber 1962 1982 (+1992)
76. Manfred Müller 1982 2002
77. Dr. Gerhard Ludwig Müller 2002 02.07.2012

78 Dr. Rudolf Voderholzer 26.01.2013