HERZLICH WILLKOMMEN

Neujahrsempfang der Pfarrei

(12. Januar 2019)

 


„Miteinander haben wir Gemeinde gelebt.“ Mit diesen Worten begrüßte Pfarrer Martin Besold die ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiter der katholischen Pfarrei. Dank galt es für die ausgeschiedenen Mitarbeiter aus den verschiedenen Gremien zu sagen.
Mit einem feierlichen Gottesdienst in der katholischen Stadtpfarrkirche begann der  Neujahrsempfang der katholischen Pfarrei. Die musikalische Umrahmung übernahm dabei der Kirchenchor mit dem Kirchenorchester unter der Leitung von Stefanie Rüger. Im Anschluss trafen sich alle Mitarbeiter der Pfarrei zu einem Dankeschön-Abendessen im Kolpinghaus.
Unter den Gästen waren unter anderem Bürgermeister Hans Donko mit seinen Stellvertretern Johannes Reger und Sonja Heindl, die Vertreter der örtlichen Seniorenheime sowie die Mitglieder des Pfarrgemeinderats und der Kirchenverwaltungen aus Erbendorf und Wildenreuth.
„Dieser Abend soll ein Dankeschön für ihr Wirken während des Jahres sein“, stellte Pfarrer Martin Besold heraus. „Es zeigt deutlich, dass durch unser Miteinander Gemeinde gelebt wird.“ Den zahlreich anwesenden Mitarbeitern sprach der Pfarrer für ihr gezeigtes Engagement ein herzliches Vergelt´s Gott aus.
Für Pfarrer Martin Besold, Kirchenpfleger Alfons Meierhöfer und Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Holger Popp galt es, Danke zu sagen. Denn bei den Wahlen zum Pfarrgemeinderat und der Kirchenverwaltung im vergangenen Jahr sind einige Mitglieder ausgeschieden. Ihnen wurde eine kleine Ehrung zuteil.
So waren sechs Jahre in der Kirchenverwaltung Josef Bollmann, Stefan Stock und Hans Dötterl tätig. Des Weiteren wurden die ehemaligen Kirchenverwaltungsmitglieder Agnes Hecht, die seit 2001 diesem Gremium angehörte, und Georg Frieser, der sechs Jahre dabei war, geehrt.
„Sozusagen in den Ruhestand verabschieden sich auch zwei verdiente Kommunionhelfer“, so Pfarrer Besold weiter. „Viele Jahre haben sie treu und zuverlässig diesen Dienst in der Gemeinde ausgeübt.“ So konnten Peter Gerolstein und Hans Dötterl ein kleines Abschiedsgeschenk mit nach Hause nehmen. Nicht zuletzt galt der Dank des Pfarrers Gerhard Etterer, der zwanzig Jahre lang den Dienst als Hausmeister im Kolpinghaus versah.
Bei der Verabschiedung rührte Besold gleich kräftig die Werbetrommel. Denn alle Geehrten erhielten Eintrittskarten für das Konzert mit Hubert Treml unter dem Titel „Kouh – die Show.“ Die Veranstaltung findet am Sonntag, 10. Februar um 19 Uhr im Kolpinghaus statt. Der Eintritt beträgt zwölf Euro.
Nicht zuletzt stellten Wenzeslaus Brenner von der Kolpingfamilie und Melanie Schultes von Jungkolping die Handy-Sammelaktion „Handys recyceln – Gutes tun“ von Missio und Kolpingwerk vor. Die Sammelboxen stehen in zahlreichen Geschäften und in der Pfarrkirche.
Im Anschluss blieb Pfarrer Besold nichts anderes übrig, als guten Appetit zu wünschen. Einen großen Dank sprach er dabei dem Pfarrgemeinderat, der den Abend organisierte. In gemütlicher Atmosphäre konnten sich die Mitarbeiter und Gäste an einem reichhaltigen Büfett bedienen. Untermalt wurde der Abend mit einem Bilderrückblick über das abgelaufene Jahr.


 


- vorheriger Artikel - - nächster Artikel -

« Zurück zur Übersicht