HERZLICH WILLKOMMEN

Osternacht 2019

(21. April 2019)

 


 

„Die Auferstehung Jesu Christi ist der Grund des Osterfestes.“ Das stellte Pfarrer Martin Besold in der Osternachtfeier fest. Zu Beginn der Osternacht entzündete er bei der Lichtfeier im Kirchenpark die Osterkerze.
„Lumen Christi.“ Mit diesem dreimaligen Ruf zog Pfarrer Besold gemeinsam mit dem liturgischen Dienst und den Kommunionkindern in die katholische Pfarrkirche Mariä-Himmelfahrt ein. Dabei wurden die Osterlichter der Gläubigen entzunden. Mit dem Osternachts-Gottesdienst fand das „österliche Triduum“ mit den Gottesdiensten am Gründonnerstag und am Karfreitag sein Ende.
„Frohe Ostern wünschen wir uns in diesen Tagen.“ Nach Pfarrer Besold ein recht allgemeiner und neutraler Gruß. „In Griechenland oder Russland grüßen sich die Menschen mit den Worten, der Herr ist wahrhaft auferstanden, Christus ist heute auferstanden.“ Nach Besold weise gerade dieser Gruß auf den wahren Grund des Osterfestes hin, auf die Auferstehung Jesu Christi.
„Ich wünsche dir Momente der Auferstehung, in denen dir das Leben entgegenkommt und die der Auferweckte nahe ist.“ Diese Worte stellte Besold bei seiner Predigt in den Raum und wies damit auf die Erfahrung der Jünger Jesu in den Evangelien hin. „Sie wundern sich wegen des leeren Grabes und ahnen, dass es da noch etwas geben muss, was über das irdische Leben hinausgeht.“
„Vielleicht können wir das Osterfest nicht feiern, ohne dass wir zum Staunen kommen über unser Leben“, so Besold weiter. Dabei helfen Zeichen und Symbole der Osternacht. „Wasser und Licht nehmen uns mit zurück zum Morgen der Schöpfung, an den Anfang von allem.“ Die Osterkerze symbolisiere den Leib des Auferstandenen, die die Wunden der Passion trage. „Von dieser großen Kerze dürfen wir unsere Lichter entzünden und zulassen, dass Christi Auferstehungsleben, sein Osterglanz, auf uns überspringt.“
Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst vom katholischen Kirchenchor und dem Kirchenorchester unter der Leitung von Stefanie Rüger. Zum Ende der Feier der Osternacht segnete Pfarrer Martin Besold die traditionellen Osterspeisen wie Brot, Salz, Ostereier, Geräuchertes und Osterlamm.


Quelle: Jochen Neumann

Quelle: Jochen Neumann

Quelle: Jochen Neumann

Quelle: Jochen Neumann

Quelle: Jochen Neumann

Quelle: Jochen Neumann

 


- vorheriger Artikel - - nächster Artikel -

« Zurück zur Übersicht