HERZLICH WILLKOMMEN

Aktiontag der Jugend

(21. Januar 2012)

 


 

Als Dankeschön für die Sternsingeraktion wurden alle Kinder dazu eingeladen an einem Aktiontag teilzunehmen. So trafen sich am 21.01.12 die 36 Kinder, die an der Sternsingeraktion teilgenommen hatten zusammen mit 12 Gruppenleitern im Kolpinghaus.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Pfarrer Martin Besold ging es um Punkt 10 Uhr mit der Aktion los! Nach dem Aufwärmen beim „Rübenziehen“, wobei sich einige als sehr hartnäckig „verwurzelt“ erwiesen, ging es schnell ans eingemachte.

Gerade die Jungs wollten ihre Kraft beim Tauziehen beweisen, wurden aber dann recht schnell von dem größtenteils aus Mädchen bestehenden gegnerischen Team durch den Saal gezogen. Was aber ihre Begeisterung für eine 2. und 3. Runde nicht minderte. Es war kaum Motivation nötig. Um die große Gruppe an Kindern dazu zu bringen einmal alle ihre angestaute Energie heraus zu lassen.

Nach diesen beiden sehr anstrengenden Spielen wurde das Kolpinghaus in ein Meer aus Zeitungsschnipseln verwandelt, die bei einigen chaotischen Spielen zu einer Menge Spaß und vor allem zu einer Begeisterung für Print-Medien führte, die bei der Jugend heutzutage so vermisst wird.

Nachdem bei diesen Spielen ordentlich die Fetzen flogen, zeigten sich bei den Ersten schon Anzeichen von Erschöpfung, aber vor allem von Hunger. Allerdings musste das Essen erst zubereitet werden, weshalb sich die Kinder noch bis kurz nach 12 bei einem Film ausruhen konnten.

Die von den Gruppenleitern vorbereiteten Pizzasemmeln stießen bei den Kindern auf hoffnungsvoll, interessierte Gesichter, eine angenehme Würdigung der Kochkünste unseres Teams, aber bei den meisten auf nackten Hunger.

Das Essen wurde schnell hinter sich gebracht, um dann ausgeruht wieder bei einigen ruhigeren Kreisspielen und etwas weniger ruhigen Spielen im ganzen Saal zu einem schönen Nachmittag beitrugen.

Der Stuhlkreis hatte sich aber schnell wieder aufgelöst und es kamen wieder aktivere Spiele.
Gerade die Luftballonjagd, bei der es sehr Laut zuging und die Spieleleitung nur mit Mikrofon-Einsatz  zu Gehör kam, hatte es den ehemaligen Kaspars, Melchiors und Balthasars angetan.
Das Spiel „Kurzschluss“ war als Einstieg für den letzten Teil des Tages gedacht.

„Klappe, die erste – Aktion!“
Ganz im Sinne des Tages konnten bei dem Improvisationstheater nochmal alle zeigen wie kreativ sie waren. Nach einem kurzen Einschub und verschiedenen Spielen durften sich noch einmal alle Gruppenleiter auf der großen Bühne des Saales beim Theater lächerlich machen. Die Idee zu dem Schauspiel der Gruppenleiter kam im Übrigen von zwei Jugendlichen aus dem Teilnehmerlager, die auch eine Anleitung für das Schauspiel schrieben.

Für die Gruppenleiter schien der Tag ein großer Erfolg, als die Kinder um 16:00 einfach nicht nach Hause wollten. Gerade weil sehr viele verschiedene Altersgruppen dabei waren war es interessant zu sehen, wie alle Kinder und Jugendlichen eingebunden wurden. Alle freuten sich schon auf das nächste mal und verließen strahlend das Kolpinghaus.

 


 

 


- vorheriger Artikel - - nächster Artikel -

« Zurück zur Übersicht