HERZLICH WILLKOMMEN

Österliches Konzert
in der Steinwald-Kirche

(22. April 2012)

 


Gospels, neue geistliche Lieder und moderne christliche Songs aus Finnland und Irland präsentierte der Chor „Just for Joy“ und die Projektgruppe Finnische Messe aus Kemnath in der St. Peterskirche in Wäldern. Fast zu klein schien die Kirche für die vielen Besucher, die für die hervorragenden Darbietungen auch Stehplätze in Kauf nahmen.

 

Die Idee zu diesem Konzert hatte der Förderverein Steinwaldkirche e.V. in Zusammenarbeit mit der katholischen Pfarrei Mariä-Himmelfahrt Erbendorf. Musikalisch zogen die Sängerinnen und Sänger A-Capella in die vollbesetzte Kirche zum Altar. Unter der Leitung von Andrea Kick präsentierten sie dem Publikum viele ins Ohr gehende moderne Musik.

Mit „Jesus is my Salvation“ nach einem Arrangement von Thomas Riegler stieg der 20-köpfige Chor in das Konzert ein. Aus den modernen christlichen Liedern Irlands gaben sie Songs von Liam Lawton zu Besten. So „The Magnificat: Glorify the Lord“, meine Seele preist die Größe des Herrn und auch das ebenfalls aus seiner Feder stammende „Heal us Lord“, mach uns heil Herr, durch dein Wort und deine Berührung.

Einen Abstecher machte das Ensemble natürlich nach Finnland. Die christlichen Melodien wurden dabei mit deutschen Texten unterlegt, die ein besinnliches Flair ausstrahlten. „Sanan Anna“ hieß beispielsweise ein Titel, der so viel bedeutete wie „Rühr mich an mit deinem Wort, Kraft und Hilfe find ich sonst an keinem Ort“ oder wie „Kerran Taivas laulaa – Einmal wird der Himmel singen“. Natürlich durfte das bekannte „Oh happy Day“ nach einem Arrangement von Ralf Grössler beim Konzert nicht fehlen, das zum Mitklatschen einlud. Den Abschluss bildete der irische Reisesegen „Möge die Straße uns zusammenführen“, bei dem die Konzertbesucher fleißig mitsangen.

Unterstützt wurde der Chor durch die Projektgruppe „Finnische Messe“ mit Clemens Rauch und Thomas Völkl am Piano, Robert Baier und Maria Kaußler an der Gitarre und Kathrin Karban-Völkl an der Violine. Querflöte spielte Karin Popp und als Solisten traten Nadine Zaus, Udo Reger und Kay Kublenz  auf. Erst nach einigen Zugaben durfte sich der Chor verabschieden. Vorsitzender Ferdinand Schieder freute sich über den hervorragenden Besuch.

Ein im Anschluß an das Konzert an der Kirche vorgesehener Kaffee- und Kuchenstand wurde aufgrund des durchwachsenen Wetters in den Landgasthof Wäldern verlegt. Der Erlös hieraus und die freiwilligen Spenden während des Konzerts kommen dem Erhalt der Peterskirche zu Gute.

 


 

 


- vorheriger Artikel - - nächster Artikel -

« Zurück zur Übersicht