HERZLICH WILLKOMMEN

Erste feierliche Maiandacht 2012

(01. Mai 2012)

 


 

Mit einer Lichterprozession zur Mariensäule auf dem Marktplatz feierte die katholische Pfarrei am 1. Mai den Tag "Patrona Bavariae."

"Lass die Menschen Bayerns, die Maria, die Mutter der Liebe, zur Patronin erwählt haben, in Liebe einander verbunden sein", sagte Pfarrer Martin Besold. Eine Maiandacht in der Pfarrkirche eröffnete die Marienverehrung.

Zusammen mit Pfarrer Besold und Gemeindereferentin Roswitha Heining baten zahlreiche Gläubige in Gebeten und Liedern in der Kirche um den Schutz der Gottesmutter. Musikalisch gestaltet wurde die Andacht gesanglich vom Ensemble "Vocalista ad hoc" unter der Leitung von Kirchenmusiker Holger Popp. Mit vielen Lichtern zog die Prozession unter den Klängen des Evangelischen Posaunenchors, der auch die Feier an der Mariensäule musikalisch umrahmte, über die Jahnstraße und den Unteren Markt hinauf zur Mariensäule am Marktplatz.

Im Friedensgebet während der Prozession durch die Straßen erinnerte Gemeindereferentin Heining daran, dass das heutige Fest der Schutzfrau Bayern aus der Erfahrung von Krieg und Unfrieden heraus entstanden sei. Deshalb sei Maria auch Königin des Friedens.

An der Mariensäule bat Pfarrer Besold um den Segen Gottes, "für uns, unsere Pfarrgemeinde und unsere Stadt Erbendorf". Die eindrucksvolle Feier endete mit dem gemeinsamen Schlusslied "Segne Du Maria". Einen besonderen Dank sagte Besold den Mitwirkenden, den Gläubigen sowie der Feuerwehr unter Kommandant Bernhard Schmidt, die die Straßenabsperrungen während der Prozession übernommen hatte.

 


 


- vorheriger Artikel - - nächster Artikel -

« Zurück zur Übersicht