HERZLICH WILLKOMMEN

"Ich nehme Liebe und Güte mit" -
Verabschiedung von Pfr. Tony

(15. August 2012)

 


 

"Für die freundliche Aufnahme in der Gemeinde danke ich allen recht herzlich. Hier fühlte ich mich wie zu Hause." Mit diesen Worten verabschiedete sich der indische Pfarrer Tony Barath im Festgottesdienst an Mariä Himmelfahrt. "Aus Erbendorf nehme ich viel Liebe und Güte mit." Rund sechs Wochen arbeitete er als Urlaubsvertretung für Pfarrer Martin Besold in der Gemeinde mit. Gemeinsam zelebrierten Pfarrer Martin Besold und Pfarrer Tony Barath den Festgottesdienst zum Patrozinium der katholischen Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt. Zum Ende des Gottesdienstes sagte Pfarrer Besold seiner Urlaubsvertretung ein herzliches "Vergelt's Gott" für die Arbeit im Glauben.

"Gemeinsam haben wir im Pfarrhaus gelebt und gehaust", merkte Besold ironisch an. Er sprach Pfarrer Tony eine Einladung aus, die Pfarrgemeinde heuer zur Kirchweih wieder zu besuchen. "Denn seine neuen Einsatzorte werden in den nächsten Wochen Grafenwiesen bei Cham und Marktleuthen sein, also ganz in der Nähe."

"Ich spüre, dass Erbendorf eine gesegnete Pfarrgemeinde ist", merkte Barath in seinen Abschiedsworten an. Er werde die vielen Begegnungen, Feste und vor allem das Bürgerfest nicht vergessen. Nachdem er vor dieser Urlaubsvertretung eine Pfarrei in den Niederlanden übernommen hatte, in der die sonntäglichen Gottesdienste mit kaum mehr als 20 Menschen besucht waren, habe er etwas Sorge über die neue Pfarrei am Steinwald gehabt.

"Neue Pfarreiangehörige, eine neue Kultur, dies alles kreiste in meinen Gedanken", so Barath. "Doch diese Sorgen wurden durch herzliche Aufnahme in der Pfarrei zerstreut."

Pfarrer Besold überreichte als Abschiedsgeschenk etwas Geistreiches zur Erinnerung an Erbendorf. Pfarrer Barath wird nach den Urlaubsvertretungen in der Diözese Regensburg am 1. Oktober seine neue Stelle als Professor des Priesterseminars in Kerala in Indien antreten.

 


 


- vorheriger Artikel - - nächster Artikel -

« Zurück zur Übersicht