HERZLICH WILLKOMMEN

Sr. Christlieba zu Grabe getragen

(24. August 2012)

 


 

 

"Liebe ist unser Leben;
Liebe ist unsere Bestimmung.
Liebe ist das einzige,
das Gott von uns fordert"


Dr. P. J. Nardini


Am Freitag, 24. August 2012, wurde Sr. M. Christlieba (Anna) Habereder auf dem Klosterfriedhof in Mallersdorf von einer großen Gebetsgemeinschaft zu Grabe getragen. Die Trauerfeier war bescheiden und schlicht gehalten, aber geprägt von der christlichen Hoffnung auf die Auferstehung.

Aus dieser unumstößlichen Hoffnung heraus lebte sie ihr Leben. Unzählige Male war sie in der Hauskapelle um in den persönlichen Anliegen der Menschen, die ihr anvertraut waren, und auch in den Anliegen der Pfarrei immer wieder zu beten und die Sorgen und Nöte der Menschen dem guten Gott anzuvertrauen.

Und aus dieser Kraftquelle heraus konnte sie auch bei den Menschen sein und ihnen beistehen: 43 Jahre betreute sie als Kindergartenleiterin in Regensburg-Sallern die Kinder und deren Familien.

Im Jahr 1996 folgte sie dem Ruf ihrer Oberen und ging nach Erbendorf um als Oberin des neu errichteten Konvents tätig zu sein. Engagiert brachte sie sich auch in die Pfarrgemeinde ein, stets mit einer großen Herzlichkeit, viel Einfühlungsvermögen und auch viel Humor. U.a. kümmerte sie sich mit enormen Einsatz um die Mitorganisation des "Kleinen Dienstes", des ökumenischen Nachbarschaftshilfe.

Geduldig nahm sie ihre Schmerzen und Krankheiten an. Als es nicht mehr anders ging, kehrte sie sehr bewusst in das Mutterhaus der Armen Franziskanerinnen von Mallersdorf zurück, an den Ort, wo sie ihr Leben in Gottes Hände legte und an den Ort, an dem sie inmitten der Schwesterngemeinschaft beigesetzt wurde.


 


- vorheriger Artikel - - nächster Artikel -

« Zurück zur Übersicht