HERZLICH WILLKOMMEN

Pfarrwallfahrt nach Maria Loreto

(21. Oktober 2012)

 


 

„Von Loretto nach Loreto“. Unter diesem Motto brachen am Sonntagnachmittag bei bestem Pilgerwetter knapp 100 Gläubige aus Erbendorf von der Lorettokapelle aus mit 2 Bussen der Stadtwerke zur Pfarrwallfahrt auf. Ziel war die Wallfahrtskirche Maria Loreto in Tschechien nahe Altkinsberg (Starý Hroznatov). Schon auf der Hinfahrt beteten und sangen die Wallfahrer, geleitet von Pfarrer Martin Besold, Gemeindereferentin Roswitha Heining und Seelsorgspraktikant Berno Läßer. Am Ziel, dem wiederaufgebauten Marienheiligtum Maria Loreto, wurden die Erbendorfer von Herrn Erwin Sommer, dem 1. Vorsitzenden des Fördervereins dieser Kirche, begrüßt. Im darauf folgenden Gottesdienst, der mit gestaltet wurde vom Kirchenchor unter der Leitung von Stephanie Rüger, besannen sich die Wallfahrer auf das gerade von Papst Benedikt eröffnete „Jahr des Glaubens“. Stellvertretend für die ganze Pfarrgemeinde riefen 7 Vorbeter gemeinsam mit Pfarrer Besold die Gottesmutter Maria um ihre Hilfe an und vertrauten ihr dieses Jahr, die Pfarrgemeinde und alle Menschen, die in Erbendorf wohnen, an. Nach dem „Segne du, Maria“ nutzten viele Gläubige die Gelegenheit, in der Loretokapelle zu beten, die Kreuzwegstationen entlangzugehen oder den alten Friedhof zu besuchen. Nach dem geistlichen Programm stand nun das leibliche Wohl an. Hierzu teilten sich die Wallfahrer auf: die eine Hälfte fuhr zur Kleinen Kappl in Ottengrün, die andere Hälfte zur Großen Kappl bei Münchenreuth. Nach einer Stärkung in den nahe gelegenen Gaststätten traf man sich noch zu einer kurzen Abendandacht, in der die Erbendorfer Pfarrangehörigen Anna Schäffer gedachten, die an diesem Sonntag heiliggesprochen wurde. Gestärkt an Leib und Seele kehrten die Wallfahrer gegen 20 Uhr wieder nach Erbendorf zurück.

 


 


- vorheriger Artikel - - nächster Artikel -

« Zurück zur Übersicht